Besuch der Greifvogelauffangstation in Klingenberg

Eigentlich sollte an unserem Wandertag in diesem Jahr auch der Weg das Ziel sein. Geplant war eine Tour durch die Klingenberger Salamanderschlucht mit einem anschließenden Besuch der Greifvogelauffangstation am oberen Ende des Pfades. Leider machte uns der Regen an den Tagen zuvor einen Strich durch die Rechnung. Da es zu gefährlich gewesen wäre, den Weg bei Nässe zu passieren, entschieden wir uns dazu, einen kleinen Umweg an der Clingenburg vorbei durch den Wald zu laufen. Nach einer kurzen Rast am Ende des Weges, nahm uns Herr Mendel zusammen mit seinem Hund und seinem Vogel in Empfang. Er erzählte uns an verschiedenen Stationen spannende Details über das Aussehen und die Lebensweise der heimischen Greifvogelarten. Es war sehr interessant und wir haben viel Neues gelernt. Wir können jetzt Grifftöter und Bisstöter unterscheiden und wir haben erfahren, dass die Eule ganz weiche Federn hat, damit Reibungsgeräusche vermieden werden, wenn sie in der Nacht jagt.

   

Auf dem Rückweg genossen wir noch einmal die Aussicht von oben auf Klingenberg und schossen ein paar schöne Gruppenfotos vor der Kulisse der Clingenburg. Anschließend fuhren wir mit dem Bus wieder zurück nach Mönchberg. Der Tag sorgte für viele schöne Erinnerungen bei uns. 

                                   Klasse 4a/4b

Herzlichen Glückwunsch der erfolgreichen Schwimmmannschaft.😃


 

Wiesen-Aktionstag der Klasse 1a


Anfang Juni verbrachte die Klasse 1a einen tollen Aktionstag auf einer Wiese in der Nähe des Mönchberger Lehrbienenstandes.
Zusammen mit den Naturparkführern Frau Bodirsky und Herrn Staudt wanderten wir zu der Wiese, auf der, wie in einem Labyrinth, schmale Wege gemäht waren. So konnten wir uns die Blumen genau anschauen, ohne sie zu zertreten.
Auf spielerische Art und Weise konnten wir zuerst unser Wissen über die Wiesenblumen unter Beweis stellen und lernten auch noch neue Blumen kennen.
Später haben wir erfahren, wie Honig entsteht. Wir Erstklässler durften Bienenwaben bestaunen und zwei verschiedene Sorten leckeren Honig probieren. Frau Bodirsky hatte sogar präparierte Bienen, Wespen und Hornissen dabei.
Ein Highlight war für viele Kinder das Sammeln von Wiesentieren. Ganz vorsichtig wurden kleine Tiere mit einem Pinsel in ein Lupenglas gesetzt und dort genauer angeschaut. Nach kurzer Zeit wurden die Tierchen wieder auf der Wiese freigesetzt.
Vielen Dank an die beiden Naturparkführer für diesen schönen und informativen Vormittag!


 

Kleiderschwimmen der 4a

Am Mittwoch, den 24.04.2024 hatte die Klasse 4a zum letzten Mal in diesem Schuljahr Schwimmunterricht – Schade!

Aber der Abschied wurde erleichtert, denn die Kinder durften einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit Kleidern zu schwimmen. Also hatten alle Jogginganzug oder Schlafanzug eingepackt.

Die Aufgabe bestand darin, eine Bahn mit den Kleidern zu schwimmen und sie dann im tiefen Wasser auszuziehen. Letzteres war der schwere Teil der Übung, weil sich die Kinder nur durch ständiges Strampeln an der Wasseroberfläche halten konnten. „Das war toll, aber sehr schwer!“, so die einhellige Meinung.

Zum Schluss durften dann alle ihre vollgesogenen Schlaf- bzw. Jogginganzüge vom Grund des Schwimmbades hochholen.

Bleibt nur zu hoffen, dass das Kleiderschwimmen nie in der Realität notwendig sein wird…


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.