Was brummt und summt denn da?

 Unterrichtsgang zur Wiese mit den Naturparkrangern

Am Mittwoch, dem kalendarischen Sommeranfang hat die 1b einen Unterrichtsgang zur Wiese gemacht. Auch wenn es auf dem Weg nieselte und der ein oder andere zunächst fröstelte, hat es die Wetterfee mit uns gut gemeint, da es nicht ganz so heiß wie die letzten Tage war.

Unten am Spielplatz vor der Turnhalle warteten bereits unsere Naturparkranger Eva Vath und Petra Berger (Imkerin).

Beide hatten viel Ausrüstung dabei.

Zunächst betrachteten wir uns die Karte vom Naturpark Spessart und wiederholten die Regeln, an die wir uns im Lebensraum Wiese halten sollten.

Danach ging es auch schon gleich auf die Wiese und wir erkundeten erstmal mit den Augen und Ohren, was wir dort alles finden können. Als erstes entdeckten die Kinder den Spitzwegerich und lernten einen Trick, wie man mit dessen Hilfe vom Brennen der Brennnessel befreit werden kann. Wer ihn wissen möchte, fragt am besten mal die Wiesenforscher der 1b.

 

Anschließend ging es mit unseren Becherlupen auf die Suche nach Wiesentieren. Wir fingen Nachtfalter, Feuerkäfer, Spinnen, Grashüpfer, Blattläuse und Ameisen, aber keine Angst..wir ließen alle Tiere zeitnah wieder in ihren Lebensraum, die Wiese zurück. Jedoch haben wir sie vorher noch mit Hilfe unserer Bestimmungsbücher identifiziert.

Nach der Vesper- und Spielpause durften die Schüler der 1b ihre Lehrerin austricksen. Das war natürlich ein riesen Spaß!

Wir pirschten uns wie Tiere ganz leise an sie heran, um das Eichhörnchen Fritzi aus ihren Fängen zu befreien. Frau Bezold hatte eine Augenbinde auf und war mit einem Wassersprüher bewaffnet. Immer wenn sie uns hörte und uns mit Wasser traf, mussten wir wieder fünf Schritte zurückgehen. Jedoch hat Frau Bezold die Rechnung ohne uns gemacht. Wir können nämlich doch ganz leise sein, wenn wir nur wollen. ;) Schließlich haben wir gewonnen und ihr Fritzi von hinten durch die Beine weggeschnappt und bejubelten triumphierend unseren Sieg.

Die Röllbacher Imkerin zeigte uns unter anderem eine Holzbiene, mehrere Bienenköniginnen und eine Hornisse. Sie hatte außerdem Bienenwaben und ihren eigenen Honig dabei, den die Kinder am Ende sogar kosten durften. Dabei wurden uns nicht nur eine, sondern viele verschiedene Honigsorten angeboten. Darunter war Kastanien-, Sommerblüten- sowie Sommerkräuterhonig von den Wildkräutern oben am Hofstadl.

 

Sie bereicherte uns mit ihrem Wissen über die Menge eines Bienenvolkes im Sommer. Das sind nämlich bis zu 50 000 Bienen. Darunter befinden sich nur 1000 männliche Bienen, die man Drohnen nennt. Auch das durften wir heute in einem Quiz lernen.

Apropos Quiz..wir haben zum Abschluss Fragen über das heute neu Erlernte gestellt bekommen. Für jede richtige Antwort haben wir uns einen Buchstaben verdient, der uns bei der Suche der Schatztruhe helfen sollte. Das Lösungswort ergab Haselnuss und ihr könnt euch sicherlich schon denken, wo der Schatz versteckt war…genau, in einem der Haselnussbüsche.

Die Kiste wurde vom Maskottchen Fritzi geöffnet. Darin befanden sich Erinnerungskarten, die die Kinder mit Wiesenblumen bekleben und mit nach Hause nehmen durften.

Rundum war es ein lehrreicher, spannender und lustiger Schultag. Ich würde behaupten, jeder ging glücklich und zufrieden nach Hause.

Ein großes Dankeschön geht an die beiden Naturparkrangerinnen Eva und Petra. Vielen Dank für die tolle Vor- und Aufbereitung der Materialien, Entdeckungen und Spiele. Wir werden noch lange davon zehren!


 

🦹‍♀️👮‍♀️🧙‍♀️🤡👩‍🌾  Der Gaudiwurm in der Grundschule  Mönchberg   🤡🤠😈🥳👹



 

Schuleinschreibung an der Grundschule Mönchberg

Hiermit möchten wir Sie über die wichtigsten Punkte informieren.

Rechtliche Vorgaben - Welche Kinder müssen angemeldet werden?

  • ALLE Kinder, die bis zum 30.09.2024 sechs Jahre alt sind.
  • Auch die Kinder, die zurückgestellt werden.
  • Die Kinder, die im vergangenen Schuljahr zurückgestellt wurden oder den Einschulungskorridor in Anspruch genommen haben.
  • Kinder, die in diesem Jahr ab dem 01.10. bis 31.12. sechs Jahre alt werden, DÜRFEN angemeldet werden.

Wichtig NUR für die Kinder, die zwischen dem 01. Juli - 30. September geboren sind (Einschulungskorridor)

  • Schule hat Beratungspflicht und spricht Empfehlung aus
  • Danach entscheiden Sie als Eltern dieser ,,Korridor-Kinder“, ob ihr Kind zum kommenden Schuljahr (2024/25) oder dem darauffolgenden Schuljahr (2025/26) eingeschult wird
  • Dies muss der Schule bis spätestens 04.24 schriftlich mitgeteilt werden.

Schulanmeldung

Am Montag, 11. März 2024 von 13.00 bis 16.00 Uhr findet die Schulanmeldung für alle Mönchberger und Schmachtenberger Kinder statt.

13.00 - 14.30 Uhr - alle Jungs

14.30 - 16.00 Uhr - alle Mädchen

Am Mittwoch, 13. März 2024 von 14.00 bis 16.00 Uhr findet die Schulanmeldung für alle Röllbacher Kinder statt.

14.00 - 15.00 Uhr - alle Jungs

15.00 - 16.00 Uhr - alle Mädchen

Beide Anmeldungen sind im Gebäude der Grundschule Mönchberg. Die Erziehungsberechtigten müssen persönlich zu der Anmeldung kommen, die Kinder müssen nicht anwesend sein.

Der Elternbeirat überbrückt eventuell entstehende Wartezeiten mit Kaffee und Kuchen.

Die Anmeldung:

Wir werden Ihnen viele Unterlagen für die Schulanmeldung zukommen lassen. Was Sie mit diesen Unterlagen tun müssen (unterschreiben, Empfangsbestätigung, Rückgabe ….) können Sie im Einzelnen auf dem gelben Blatt lesen.

  • Bringen Sie die Unterlagen bzw. Einverständnisse vorbei. Sie können uns natürlich schon vorab die ausgefüllten Unterlagen per Post oder per Einwurf in den Briefkasten am Schulhaus Mönchberg/Abgabe im Büro zukommen lassen. Die persönliche Anmeldung im Büro am Schuleinschreibungstag muss dennoch stattfinden, da wir uns einige Unterlagen persönlich anschauen müssen.

Außerdem müssen Sie uns Folgendes IN der Schule vorlegen, damit wir es nachprüfen können:

  • Geburtsurkunde bzw. Stammbuch
  • Schuleingangsuntersuchung - falls stattgefunden
  • Untersuchungsheft des Kindes. Die Durchführung der U9 ist verpflichtend und muss von uns überprüft werden.
  • Impfpass - Bei allen Kinder werden von der Schule anhand des Impfpasses zwei vorhandene Masern-Impfungen überprüft.
  • Informationsbogen für die GS - Abgabe freiwillig

Selbstverständlich können Sie uns bei wichtigen Fragen auch in der Schule telefonisch (09374/415) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erreichen. Informationen und Termine finden Sie auch auf unserer Homepage: www.vs-moenchberg.de 

Folgendes Team steht Ihnen dabei zur Verfügung:

Frau Kerstin Lutz,          Rektorin

Frau Monika Staudter,   stellvertretende Schulleitung,Kooperationsbeauftragte Kindergärten

Herr Andreas Nagy,       MSD Lernen und Profilkraft unserer Schule

                                       E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Romana Grimm,    Sekretariat

Wir freuen uns auf die bestimmt bald möglichen persönlichen Begegnungen mit Ihnen und Ihren Kindern,

herzliche Grüße

  Kerstin Lutz                      Monika Staudter                          Andreas Nagy

   (Rektorin)                          (stellv. Schulleitung)                    (Profillehrer)




 

3. Adventsmontag - Spiel der 4. Klassen



 

2. Adventsmontag - Aufführungen der 3. Klassen

Vorlesetag der vierten Klassen

Am Freitag, den 24 November, hatten wir Vorlesetag. Bernd Wetzel, unser Hausmeister, hat uns Viertklässlern mehrere kurze Geschichten über Bäume vorgelesen. Es ging immer darum, dass ein Baum einer Gefahr ausgesetzt war und dieses Problem am Ende gut gelöst wurde.

Eine dieser Geschichten erzählte davon, dass im Garten einer jungen Frau Efeu neben mehreren Obstbäumen und Blumen wuchs. Die junge Frau kippte jeden Tag Kaffeesatz auf ihre Pflanzen, damit sie schneller wachsen. Eines Tages bekam auch der Efeu etwas Kaffeesatz ab und er wuchs und schlang sich um die Obstbäume. Er klammerte sich so fest, dass Baumpfleger kommen mussten, um die schönen Obstbäume zu befreien.

Die Geschichten, die Bernd für uns ausgesucht hatte, waren sehr lehrreich und wir alle fanden den Vorlesetag schön.                                                      (Romina, Klasse 4a)


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.