Liebe Eltern!

Medienerziehung – der richtige Umgang Medien – die Chancen nutzen und die Risiken zu minimieren ist eine der Herausforderungen unserer Zeit!

Eltern haben hierbei eine große Verantwortung zu tragen, aber auch Schule soll Sie dabei unterstützen. Medienerziehung ist mittlerweile fest im Lehrplan verankert.

Gerade die Coronakrise ist ein Katapult in Sachen Digitalisierung. Viele neue Möglichkeiten ergeben sich wie online-Unterricht, Videokonferenzen…. Jedoch steigt auch der Konsum – und damit die Risiken - von Medien bei Kindern sehr stark an.

Deshalb haben wir uns im Team der Grundsschule Mönchberg dazu entschieden das Thema Medien als Schwerpunktthema zu wählen und hier gezielte Angebote zu machen.

Der Auftakt bildete die Medienwoche welche vom 15.-19.03.21 die für unsere Schülerinnen und Schüler stattgefunden hat.

Weiterhin nehmen wir am Projekt „ECHT DABEI“ Gesund groß werden im digitalen Zeitalter teil. https://www.echt-dabei.de/

Dazu gab es am Montag, den 22.03. einen gute besuchten online-Elternabend, an dem ca. ein Drittel unserer Elternschaft (und auch einige SchülerInnen) teilgenommen haben! Das war eine großartige Ressonanz und wir danken Ihnen für ihr Interesse am Schutz ihrer Kinder vor Risiken!

Was ist noch geplant?

Bisher sind noch folgende Module von ECHT DABEI an unserer Schule geplant:

  • Pädagoginnenfortbildung zum Thema Medienkompetenz (09.09.2021)
  • Interaktives Theaterstückabenteuer „Tivi Tivi für unsere Grundschüler. (genauer Termin wird noch mitgeteilt). Das Stück weckt Lust am echten Leben, vermittelt Werte wie Kreativität, Fantasie, Freundschaft, Mitgefühl und relativieren die Vorzüge der digitalen Welt.
  • Elternabend „Kinderschutz konkret“ (genauer Termin wird noch bekannt gegeben) ECHT DABEI möchte Eltern von Grundschulkindern dabei unterstützen, dass ihre Kinder gesund groß werden im digitalen Zeitalter. Zeitbegrenzungs- und Filtersoftware spielen dabei eine wichtige Rolle. Damit können Nutzungszeiten begrenzt und unpassende Inhalte vorab gefiltert werden. Der Elternabend soll Anwendungshilfen & Tipps für den Alltag bieten. In der Veranstaltung beantworten die Coaches häufig gestellte Fragen, wie:
  • Warum ist es wichtig, die Nutzungszeiten zu begrenzen und Inhalte zu filtern?
  • Welche Schutzsoftware für PC und Smartphone gibt es?
  • Was gehört zu einem wirksamen Schutz und wo sind die Grenzen?
  • Wie kann ich eine solche Software auf PC, Tablet und Smartphone installieren?

Wir freuen uns auf das Projekt ECHT DABEI, den Austausch mit Ihnen und die Arbeit mit ihren Kindern zum Thema Medien!

Das Schulteam der Grundschule Mönchberg

Preisverleihung - Raiffeisen Mailwettbewerb

Für den diesjährigen Malwettbewerb der Raiffeisenbank Elsavatal eG wurden von den Klassen 1a, 1b, 2a und 4a wunderschöne Kunstwerke eingereicht.

Da dieses Jahr, pandemiebedingt, nur die Grundschule Mönchberg teilgenommen hat, konnten alle Preise an die Mönchberger Schüler übergeben werden.

1. Platz: Isabel Rose 2a

2. Platz: Lyes Mahfoudh 4a

3. Platz: Lucas Arnold 1a

4. Platz: Jona Bildstein 1a, Sarah Hock 4a

5. Platz: Ayleen Goihl 1a

Für ihre Teilnahme am Quiz wurden prämiert: Sonja Wießmann 1a,  Emma Bachmann 2a,  Emma Keller 2a

 

 

 

 

 

Osternestsuche

Was wäre Ostern ohne Eiersuche? Die Schüler der 2a fertigten in Werken/Gestalten wunderschöne Hasennester. Diese wurden dann auch - so wie es in der Anleitung stand- mit Ostergras weich gepolstert. Wie zu erwarten, waren die Nester dann auf einmal aus den Klassenzimmern verschwunden. Die Schüler fragten sich: "Wer hat denn unsere schönen Nester geholt? War das der Osterhase?“ Tatsächlich, am Freitag vor den wohlverdienten Ferien blitzten hinter Büschen, Spielgeräten und der Turnhallenecke doch tatsächlich lange bunte Ohren, Buschelschwänzchen in knallpink und auch gut getarnte Häschen hervor. Jetzt gab es kein Halten mehr! Natürlich der derzeitigen Situation angepasst, suchte jedes Kind sein Osterhasennest und freute sich über die kleinen süßen Eier, die der Osterhase doch tatsächlich in jedes Nest gelegt hat.

 

 

 

 

 

Mit Pflanzen Hoffnung schenken

In diesen schwierigen Zeiten konnte der Pflanzenverkauf für einen guten Zweck nicht zum Valentinstag in einem Klassenzimmer stattfinden, sondern wich räumlich ins Freie des Pausenhofes und zeitlich auf den Samstag, 20. März 21, aus. Es gab neben Zimmerpflanzen zu  1 €, 2 € oder 3 € auch grüne Zweige mit Hoffnungszitaten zu kaufen und Helfer aus den 4. Klassen standen an der Kasse und an Packstationen bereit. In zwei Stunden waren beinahe alle Pflanzen verkauft und mit Spenden in der Box nahmen wir 310 € ein. Dieser Betrag kommt in diesem Jahr der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ zugute. Deren medizinische Hilfe ist  Hoffnung für die ärmsten Menschen in den Krisengebieten unserer Welt.

Von Ernst Bloch stammt das Zitat: „Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen.“

Unsere Mönchberger Schule war an diesem Tag ein guter Ort dafür.

 

  

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.